Partnerwerkstatt

Forschen für die Superlacke von morgen

Auch moderne Autolacke sind innovative High-Tech-Produkte. Nachdem die Lackhersteller in den letzten Jahren die Zusammensetzung grundlegend verändert und verbessert haben, wird nun verstärkt daran gearbeitet, Lacke mit ganz neuen Eigenschaften auf den Markt zu bringen.
Eine gute Lackierung besticht vor allem durch ihre Makellosigkeit.
Doch leider wird dieser Eindruck durch Kratzer massiv gestört. Vandalismus oder auch der häufige Besuch von Waschstraßen können unliebsame Spuren auf der Lackoberfläche hinterlassen.
Diese optischen Einbußen könnten demnächst der Vergangenheit angehören. Denn in den Laboren der Lackhersteller forschen Wissenschaftler an Lacken mit einer kratzfesten Oberfläche.
Durch sie bliebe die glänzende Lackierung dauerhaft vor negativen mechanischen, aber auch natürlichen Einflüssen, wie Straßensplit, Vogelkot oder UV-Strahlung geschützt.

Lackierer

Innovativ und umweltschonend

In den letzten Jahren standen bei der Entwicklung von neuen Autolacken vor allem Umweltfragen im Vordergrund. So ersetzten die Hersteller mehr als 80 Prozent der flüchtigen organischen Lösemittel in den Lacken, die unter anderem für das Entstehen von Sommersmog verantwortlich gemacht werden, durch Wasser oder Festkörper. Die Folge: Die Mehrzahl der Fahrzeuge sind bereits seit einigen Jahren mit diesen sogenannten Wasserlacken lackiert.

Auch bei einer Reparaturlackierung werden heute diese umweltschonenden Produkte eingesetzt. Nun sind Autolacke mit zusätzlichen neuen Eigenschaften auf den Markt gekommen und bereits bei Strugar im Einsatz.

Der Standocryl VOC-Platinum-Klarlack ist nicht nur umweltgerecht, weil weniger Lösemittel als bisher zum Einsatz kommen. Er ist vor allem kratzfester, als die herkömmlichen Klarlacke. Er schützt den Wagen vor Kratzern und Glanzverlust durch Schmutz und Straßenstaub, Sand und Sträucherattacken. Verantwortlich dafür ist die besondere Elastizität des VOC-Platinum-Klarlacks. Der so genannte „Reflow“-Effekt bewirkt, dass der Lack nach kleinen Blessuren wieder zusammenfließt und so Schäden von selbst ausgleicht. Natürlich kann man die Lackoberfläche nicht mit der Drahtbürste reinigen. Aber kratzbürstigste Besuche der Autowaschanlage sind mit dem widerstandsfähigen Lack kein Problem mehr.

 

DEKRA Zertifikat
Valid XHTML 1.0 Transitional